Je zehn Unternehmen aus den vier Kategorien Sanitätshaus, Reha-, Orthopädietechnik- und Orthopädie-Schuhtechnikfachhandel hatte die Fachjury nach strengen Bewertungskriterien aus über 2.000 Gesundheitsfachgeschäften auf die so genannte Shortlist für die LEONARDO AWARDs 2010 gewählt. Sie wurden eingeladen, sich mit einer Unternehmenspräsentation um die diesjährige Auszeichnung für das beste Marketing zu bewerben. Wichtigste Kriterien für die Auswahl der Preisträger aus Hunderten von Anwärtern waren Verkaufsförderung, Werbung und Kommunikation, die Gestaltung der Geschäftsräume, Personal, Innovationskraft des Sortiments, in der Unternehmensphilosophie verankerte Ziele und Visionen sowie Qualitätsmanagement und Zertifizierung. Um den Sonderpreis Marketing Innovation hatten sich Unternehmen mit einer in Eigeninitiative durchgeführten Werbe- oder PR-Maßnahme selbst beworben.

Gesundheitsmarkt Kaphingst, Marburg 

gewinner_sanitaetshaus_2010

Was das 1912 als Werkstatt für Chirurgiemechanik gegründete Unternehmen Kaphingst heute von vielen anderen Sanitätshäusern unterscheidet, ist das Selbstverständnis als Gesundheitsmarkt. Umgesetzt wird es in allen Bereichen, vor allem mit dem größten Angebot für Gesundheit und Wohlbefinden im Raum Hessen. Marburg, Gießen, Kirchhain, Stadtallendorf und Biedenkopf sind die Standorte der heute sechs Zweigestellen mit insgesamt 125 Mitarbeitern. Schwerpunkte des Sortiments bilden neben viscolelastischen Matratzen auch Fitnessgeräte, Elektromobile und Rollatoren sowie Wellnessprodukte, Messgeräte und Bademoden. In jedem Bereich konzentriert sich das Angebot jeweils auf einen führenden Markenhersteller. Für Kunden ist der Gesundheitsmarkt so ohnehin attraktiv. Modenschauen, Beratungstage zu bestimmten Themen, Rabattaktionen, Mailings, Zeitungsbeilagen und -anzeigen sorgen zusätzlich für Aufmerksamkeit. Kundenorientierung ist das Schlüsselwort, das die Mitarbeiter im Verkauf aktiv umsetzen. Marketing-Maßnahmen unterstützen sie dabei. Ein Sortiment, das eine breite Käuferschicht anspricht, und aktive Kommunikation des Angebots – diese Kombination zahlt sich aus. Zudem ist Gesundheitsmarkt Kaphingst auch im Internet präsent, mit Online-Shops für die am häufigsten verlangten Markenprodukte. Die Jury für die Verleihung des Marketing Awards hat Kaphingst überzeugt.

Raimund Geburzi überreichte in seiner Funktion als Chefredakteur des EGROH-Magazins Inhaber Boris Pichler seinen LEONARDO 2010.

Spörer Gesundheitsgruppe, Ingolstadt

gewinner_rehafach_2010

Als Vollsortimenter mit 17 Filialen und 250 Mitarbeitern, zudem als Familienbetrieb wurde die Spörer Gesundheitsgruppe in den Top 10 der Anwärter auf den LEONARDO der Kategorie Reha-Fachhandel vollmundig angekündigt. Das seit 1921 bestehende Unternehmen hat sich vor allem in diesem Bereich einen Namen gemacht. Insgesamt 4.200 qm Verkaufsfläche unterhält der Betrieb für seine Kunden, wobei Scooter, Bandagen, Schuhe, Rollstühle und Betten eine wichtige Rolle spielen im frei verkäuflichen Sortiment. Besonderes Augenmerk verdient der eigene Reha- Technikbereich für Kinder. Ein wichtiger Schachzug für das erfolgreiche Marketing des Unternehmens war zudem die Eröffnung des Gesundheitsparks Ingolstadt mit eigener Rollstuhlwaschanlage im Jahr 2008. Mit diesem Angebot und in Verbindung mit der 24-Stunden- Notfallhotline zeigt das Unternehmen Service-Qualität und Kundennähe. Die Fachkompetenz der Mitarbeiter und das alle Bedürfnisse abdeckende Sortiment machen deutlich: Die immer neuen Herausforderungen des technischen Fortschritts wie des Gesundheitsmarkts werden von Geschäftsleitung und Mitarbeitern hervorragend gemeistert. Klarer Fall für einen LEONARDO AWARD 2010, so die Fachjury.

Tobias Kurtz, Chefredakteur der Zeitschrift Gesundheitsprofi, übergab die begehrte Auszeichnung der Spörer Gesundheitsgruppe an Dieter Stahl.

mediteam®-Gesundheitszentrum, Bamberg 

gewinner_orthopaedietechnik_2010

Trotz der erst relativ kurzen Unternehmensgeschichte ist mediteam® heute mit 70 Mitarbeitern in Bamberg und dem Umland Marktführer bei Orthopädie- und Reha-Technik. 1987 wagte Inhaber Bodo Schrödel mit der Übernahme eines Einmannbetriebs den Schritt in die Selbstständigkeit. Als Voll- sortimenter bietet er Kunden jedwede Versorgung zentral, fachgerecht und schnell. Im freiverkäuflichen Sortiment spielen vor allem Produkte für Fitness- und Wellness, Körperpflege sowie Hilfsmittel zur Rehabilitation, Therapie und zur Verbesserung der Mobilität eine wichtige Rolle. Spezialgebiete wie Brustprothetik, Sportbandagen, –Einlagen und –schuh- zurichtungen, Alltags- und Mobilitätshilfen bewirbt das Gesundheitszentrum aktiv. Dabei kommen professionell von einer Werbeagentur entwickelte Flyer und Mailings ebenso zum Einsatz wie Give-aways, die dem Erscheinungs- bild des Hauses entsprechen. Mit Informationsveranstaltungen im Gesundheitszentrum, aber auch beispielsweise bei Seniorentreffs tritt das Unternehmen immer wieder gezielt mit relevanten Themen an seine Zielgruppe heran. So positioniert sich mediteam ®-Gesundheitszentrum erfolgreich als kompetenter Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Gesundheit für alle Altersgruppen und für Menschen in jeder Lebenssituation. Für die Fachjury ein überzeugendes Konzept.

Sonja von Both nahm den LEONARDO 2010 für beispielhaftes Marketing in der Kategorie Orthopädie-Technik für mediteam®-Gesundheitszentrum von Sabine Wagner, Redakteurin der Zeitschrift Orthopädie-Technik, entgegen.

Willi Mander GmbH, Gudensberg

gewinner_ost_2010

Seit 160 Jahren besteht das familiengeführte Unternehmen, das 1859 mit der traditionellen Fertigung von Maßschuhen begann. Heute steht der Name Mander für erstklassige Orthopädie-Schuhtechnik, deren Anfänge hier auf das Jahr 1964 zurückgehen. Führend auf diesem Gebiet ist das Unternehmen heute mit vier Filialen, in denen 46 Mitarbeiter und fünf Orthopädie-Schuhmachermeister tätig sind.
Dass Willi Mander seit über 30 Jahren zu den Pionieren und Mitbegründern des institutionalisierten Berufsbildes der Orthopädie-Schuhtechnik zählt, war für die Jury des LEONARDO AWARDS 2010 ebenso ausschlaggebend für die Nominierung wie die Zugehörigkeit des Betriebs zu einem interdisziplinären Versorgungsnetzwerk. So können Kunden auf die optimale Abstimmung aller fachspezifischen Maßnahmen im Sinne einer bestmöglichen Versorgung zählen. Modernste Fertigungstechnik geht im Hause Mander Hand in Hand mit der individuellen Einzelanfertigung aller Grundkomponenten für die Herstellung von Einlagen. Mit Vorträgen, Führungen und Workshops spricht das Unternehmen Kunden direkt an und bietet mit der Eigenmarke SoftAstatic sogar über einen Online-Shop eine bedarfsgerechte Versorgung mit speziellen Einlagen für Sicherheits- und Berufsschuhe. So zeigt die Willi Mander GmbH Kundennähe.

Der Inhaber selbst nahm den LEONARDO 2010 für herausragendes Marketing in der Orthopädie-Schuhtechnik von Wolfgang Best, Chefredakteur der Zeitschrift Orthopädie-Schuhtechnik, entgegen.